Archivwesen

Karl Josef Franz Feiler war bereits seit 1907 Beamter im Eisenbahnministerium und wurde nach dem Ersten Weltkrieg und seiner Promotion zum Historiker in das Eisenbahnarchiv versetzt.

Die Österreichische Mediathek wurde 1959/60 als Österreichische Phonothek gegründet. Ihre Aufgabe war der Aufbau eines Archivs von Tondokumenten mit dem Fokus auf Österreich. Die neue Einrichtung gehörte dem Bundesministerium für Unterricht an.